VeniceApartment > Venedig Guide: Informationen für einen perfekten Urlaub > Veranstaltungen und Events in Venedig

VERANSTALTUNGEN UND EVENTS IN VENEDIG

Treffpunkte für ihre Ferien in Venedig, die Sie nicht versäumen sollten

Karneval in Venedig (JANUAR/MÄRZ)

Der Karneval in Venedig gehört zu den berühmtesten der Welt. Einer der Gründe ist sicherlich der, dass er sich rühmen darf, sehr alten Ursprungs zu sein. In der Tat berichten die historischen Quellen von diesem Ereignis schon Ende des 9. Jahrhunderts. Als Blütezeit muss sicherlich das 16. Jahrhundert genannt werden, denn in dieser Zeit gab es unglaublich prunkvolle Feierlichkeiten. Trotzdem gilt heute das 18. Jahrhundert als die repräsentativste Periode. Der Karneval hatte eine ungeheuer wichtige Funktion im gesellschaftlichen Leben, weil für diese Zeit alle Unterschiede der sozialen Schichten, der Religionen und der Geschlechter aufgehoben wurden. Masken und Verkleidung garantierten Anonymität und so konnte sich das Volk unbeschadet über die Obrigkeit lustig machen, ohne verheerende Konsequenzen fürchten zu müssen. Es will die Tradition, dass das neuralgische Zentrum der Feierlichkeiten der Markusplatz ist. Eröffnet wird der Karneval mit dem „Flug des Engels“, auch „Flug der Colombina“ genannt. Hier schwebt ein von den Venezianern auserwähltes Mädchen vom Glockenturm des Markusdoms an einem Seil geführt zur Tribüne vor dem Dogenpalast. Der Karneval endet am Faschingsdienstag um Mitternacht mit einem prachtvollen Feuerwerk, das das Hafenbecken von San Marco und die ganze Lagune hell erleuchtet. Unbedingt probieren sollten Sie die typischen Süßigkeiten der Faschingszeit: „galani“, „fritelle“, die es mit verschiedenen Füllungen mit Creme, Zabaione oder einfach mit Rosinen und Pinoli gibt und „castagnole“.
Website: www.carnevale.venezia.it

Carnevale di Venezia 



Die Vogalonga in Venedig (MAI)

Ein Fest, das Sie nicht versäumen sollten, ist die Vogalonga. Es ist eine Regatta, die eigentlich als Protest gegen die Motorboote gedacht war, die mit  zu hoher Geschwindigkeit durch die Kanäle fuhren. Der hohe Wellengang schädigte nachhaltig die Bausubstanz der Lagunenstadt und entwickelte sich zu einer wahren Bedrohung. Heute ist diese Veranstaltung eine der wichtigsten großen Events der Stadt. Sie lockt Menschen aus der ganzen Welt an und ist ein Ausdruck des Respekts gegenüber der Umwelt und der alten Tradition dieser Art der Fortbewegung. Die Geschichte der Vogalonga beginnt in den 70-er Jahren, als eine Gruppe von Freunden eine Regatta mit „mascerete“ (alte venezianische Booten, auf einer Seite mit jeweils einem Ruder ausgestattet) veranstalteten. Nach diesem Treffen entstand die Idee, jedes Jahr einen Wettkampf  zu organisieren, der mit den traditionellen Booten des Veneto ausgetragen wird. Gleichzeitig wollte man ein Zeichen gegen den Verfall der Stadt durch den hohen Wellengang der Motorboote setzen und die Bevölkerung für diese Gefahr sensibilisieren. Von Anfang an wurde als Ausgangspunkt das Hafenbecken von San Marco gewählt, denn hier befindet sich der wohl am meisten befahrene Wasserweg der Stadt. Die Route führt an den schönsten Orten von Venedig und der Lagune vorbei, die Inseln Murano und Burano sind ebenfalls Teil der Strecke.  Die Länge der Route beträgt 30 km. Es sind nur Ruderboote zugelassen, die aber verschiedenster Art sein können. So hat der Zuschauer Gelegenheit, eine Vielzahl an unterschiedlichen Booten zu sehen, die leise an den Plätzen und Gassen vorüberziehen. Es ist ein Spektakel, das zumindest für einen Tag den Motorenlärm aus der Stadt verbannt.
Website: www.vogalonga.com

Vogalonga di Venezia 



Biennale d’arte - Die Internationale Kunstbiennale in Venedig (JUNI/NOVEMBER)

Die Biennale d’Arte, oder einfach Kunstbiennale, ist sicherlich eine der wichtigsten und berühmtesten Kunstausstellungen der zeitgenössischen Kunst der Welt. Die bedeutendsten Künstler stellen sich jedes Jahr einem internationalen Publikum und geben Einblick in ihre Arbeiten. Die verschiedenen Ausstellungen sind Ausdruck und Abbild des kreativen Zeitgeistes. Die Geschichte der Kunstbiennale beginnt 1895, seit dieser Zeit wird sie jedes zweite Jahr veranstaltet. Die wichtigsten zeitgenössischen Künstler versammeln sich, um mit ihrer Kunst zu inspirieren, zu provozieren, Debatten und vielleicht auch Skandale auszulösen. Jedes Jahr kommen  eine große Zahl an Kritikern und Journalisten nach Venedig, um an den Veranstaltungen teilzunehmen. Ganz klar verschreibt sich die Biennale seit seiner Gründung auf eine Verbreitung der neuesten internationalen Tendenzen in der Kunst. Seit dem Ende der 90-er Jahre stützt sich die Kunstbiennale wie auch die Architekturbiennale auf drei Säulen: die nationalen Pavillons, die internationale  Ausstellung, für die der jeweilige Kurator der Biennale verantwortlich zeichnet und die gleichzeitig stattfindenden Nebenausstellungen. Dieses Modell hat sich mit großem Erfolg etabliert, denn es hat eine ungeheure Vielfalt sowohl der verschiedenen Kunstströmungen als auch der Ausdehnung der Ausstellungsräume mit sich gebracht. Das Areal des Arsenale wurde für diese Zwecke adaptiert und restauriert und ist seitdem ein wichtiger Ort für die Präsentation der Kunstwerke geworden. Die Bedeutung der Biennale ist unbestritten, hat sie sich doch von 59 teilnehmenden Ländern 1999 zu einer Beteiligung von 89 Ländern 2015 entwickelt.
Website: www.labiennale.org

Venice Biennale 



Das Redentore Fest in Venedig (JULI)

Jedes Jahr am dritten Sonntag im Juli findet eines der wichtigsten und lebendigsten Feste für Venedig und die Venezianer statt. Für Touristen ist es ein besonderes Erlebnis, mit den Einheimischen diesen traditionsreichen und außergewöhnlichen Festtag zu begehen, an dem sich die Stadt herausputzt und das Leben quasi stillsteht. Seine Wurzeln hat das Redentore Fest im 16. Jahrhundert, als in nur zwei Jahren eine fürchterliche Pestepidemie ein Drittel der Bevölkerung hinwegraffte. Als die Pest überwunden war, beschloss der Senat, dem Erlöser eine Kirche zu errichten als ewiges Zeichen der Dankbarkeit und Freude. Während des Festes wird eine Pontonbrücke errichtet, die von 34 aneinandergereihten Booten getragen wird, um so für zwei Tage Zattere mit der Giudecca Insel zu verbinden. Diese so geschaffene Möglichkeit eines Fußweges auf die Insel war von Beginn an Teil der Tradition des Festes. So pilgerte die Bevölkerung in die Chiesa del Redentore, um Christus ihre Opfergaben darzubringen. Unübertroffen ist das Feuerwerk, das um Mitternacht stattfindet und die ganze Lagune hell erleuchtet. Am eigentlichen Tage des Festes eröffnet der Patriarch von Venedig die Feierlichkeiten, danach beginnt die Prozession über die Brücke zur Redentore Kirche auf der Giudecca, wo die heilige Messe gefeiert wird.
Website: www.events.veneziaunica.it

Festa del Redentore Venezia 



Internationale Filmbiennale in Venedig (AUGUST / SEPTEMBER)

Ein wichtiger kultureller Fixpunkt der Lagunenstadt ist sicherlich die Internationale Filmbiennale, die jedes Jahr Ende August bis Anfang September stattfindet. In dieser Zeit verwandelt sich Venedig zum Laufsteg nationaler und internationaler Berühmtheiten, die aus allen Teilen der Welt zum Festival anreisen und so dem Zauber von Venedig noch eine Note von raffinierter Mondänität und Klasse hinzufügen. Die Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica, wie der vollständige Titel lautet, hat ihren Sitz im historischen Palazzo del Cinema, der sich am Lungomare Marconi am Lido von Venedig befindet. Die Besonderheit des Festivals ist seine lange Geschichte, die ihren Anfang im August 1932 nahm und so den Titel des ältesten Kinofestivals der Welt für sich beanspruchen kann. Der Goldene Löwe ist auf dem Kinosektor eine der bedeutendsten Prämien, die von den Kritikern vergeben werden. Die Filmbiennale lockt traditionell viele Liebhaber und Neugierige aus aller Welt an. Sie kommen in die Lagunenstadt, weil sie in dieser Zeit die einzigartige  Atmosphäre erleben und genießen wollen. Die Prämie, die dem Gewinner verliehen wird, der Leone d’oro, ist gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt, gut sichtbar in der berühmten Basilica di San Marco.
Website: www.labiennale.org

Mostra del Cinema di Venezia 



Die Historische Regatta (SEPTEMBER)

Will man erste Zeugnisse von Ruderregatten aufspüren, so findet man sie in der Mitte des 13. Jahrhunderts. Die berühmte Regata storica von Venedig könnte sich vielleicht rühmen, noch älteren Ursprungs zu sein, hatte die Stadt am Meer doch eine starke Notwendigkeit, die Fortbewegung mit Ruderbooten zu perfektionieren und seine Bevölkerung in dieser Kunst auszubilden. Die Veranstaltung hat jedes Jahr sehr viele Zuschauer und zieht Liebhaber und Neugierige an, die den aus aller Welt vertretenen Rudergesellschaften mit großem Enthusiasmus folgen. Die moderne Ausgabe dieser Regatta wurde 1841 ins Leben gerufen, als die Stadtverwaltung auch aus ökonomischen Gründen die Organisation der Wettkämpe übernahm. 1899 schlug der damalige Bürgermeister von Venedig vor, die Regatta „storica“ zu nennen, also mit dem Beinamen „historisch“ zu versehen. So wird sie auch heute noch genannt. Die Regatta ist ein wahres Jubelfest der historischen Boote, in denen Personen in historischen Kostümen Platz nehmen. Sie ist ein Treffpunkt der besten Ruderer der Lagune, die sich mit großem Einsatz im Wettkampf messen. Vor dem Wettkampf findet die Parade mit hunderten Booten aus dem 16. Jahrhundert statt, die entlang des Canal Grande die einstige Größe der Venezianischen Republik in ihrer Blütezeit als Seemacht des Mediterranen Raums in beeindruckender Weise aufzeigen. Der bedeutendste Wettkampf ist wahrscheinlich der der jungen Gondolieri, bei dem die Boote mit unglaublicher Geschwindigkeit den Canal Grande bis zu ihrem Ziel durchqueren, welches vor dem Palazzo Ca’Foscari positioniert ist. Dort befindet sich eine aufgebaute Bühne, die auf dem Wasser schaukelt, und von der man den Wettkampf überblicken kann.
Website: www.regatastoricavenezia.it

Regata Storica Venezia 



Venice Marathon (OKTOBER)

Der Venice Marathon findet jedes Jahr am vierten Sonntag im Oktober statt. Er ist für sportliche Amateure oder Profis ein Ereignis, das sie nicht versäumen sollten. Charakteristisch für den Venice Marathon ist seine Länge von 42,195 km, die Strecke führt an beindruckenden Orten vorbei und ist als Lauf mit Bronze Label von der IAAF anerkannt. Der Startpunkt ist die Stadt Stra und sein Endpunkt ist Venedig. Zuerst geht es durch das herrliche Brentagebiet, vorbei an den Villen aus dem 18. Jahrhundert, dann wird die Ponte della Libertà überquert und man läuft über den Markusplatz, vorbei am Campanile und dem Dogenpalast. Der Wettbewerb über 10 km ist sicherlich der Wettkampf mit dem schönsten Ambiente, denn der Schlusslauf führt durch den historischen Stadtkern von Venedig, eine Tatsache, die zusätzlich zur sportlichen Emotion noch Venedigs Faszination erleben lässt. Ein großes Anliegen war für den Venice Marathon immer sein Engagement für soziale Belange. Zu diesem Zweck wurde das Venice Marathon Charity Programm ins Leben gerufen, man konnte den Athleten der Paraolympiade Alex Zanardi als Ehrengast gewinnen. Es findet auch ein Family Run statt, Läufe ohne Wettbewerbscharakter, die speziell für Familien gedacht sind. Vor den offiziellen Wettkämpfen findet die Exposport statt, eine Sport- und Freizeitmesse im Parco San Giuliano in Mestre.
Website: www.venicemarathon.it

Venice Marathon 



Das Fest der Madonna della Salute (21 NOVEMBER)

Jedes Jahr am 21. November findet das Fest der Madonna della Salute statt. Es ist ein Ereignis getragen von tiefer Religiosität und enormer Beteiligung der Venezianer. Als eine fürchterlichen Pestepidemie in den Jahren 1630-31 in Venedig wütete, legte der damalige Doge ein Gelübde ab und bat die Heilige Jungfrau um ihre Fürsprache. So huldigen noch heute die Gläubigen der Jungfrau Maria vor dem imposanten Hauptaltar der Chiesa della Salute.  Speziell für dieses Fest wird eine geweihte Pontonbrücke errichtet, die die Gegend von San Moisè und Santa Maria del Giglio im Sestiere San Marco mit der Basilica del Longhena im Sestiere Dorsoduro verbindet. Sie ermöglicht den Teilnehmern des Fests die Prozession über den Canal Grande. Man sieht eine Menschenkette, die den Weg über die geweihte Brücke nimmt, um der Jungfrau Maria zu danken, um gute Gesundheit zu bitten und in der Kirche eine Kerze anzuzünden. Für die Gläubigen ist das Fest der Madonna della Salute auch ein idealer Rahmen, um das Bußsakrament zu empfangen, Sinnbild der Reinigung der Seele. Viele der Beichtväter, die den Gläubigen zur Verfügung stehen, erhalten die spezielle Erlaubnis des Patriarchen, sie von Sünden freizusprechen. Die Touristen schätzen den weltlichen Teil des Fests, denn sie finden vor der Kirche Stände mit Süßigkeiten, Spielsachen und Luftballons.
Website: www.events.veneziaunica.it

 Festa della Salute